Zimmer / Reiseteilnehmer
1Zimmer, 2Erwachsene, 0Kinder

Mannsbilder Tour
Wahre Mannsbilder wagen es!

Die einzig wahre Bergtour für „echte“ Männer – nimmst du die Herausforderung an?

Die Mannsbilder Tour ist eine hochalpine Tour. An manchen Tagen kommt man kaum unter 2.000 Meter Seehöhe und ein laues „Lüfterl“ im Tal kann sich auf einem 3.000 Meter hohen Gipfel ziemlich „rau“ anfühlen. Essentieller Tipp für alle, die sich der Herausforderung stellen wollen: Es ist unbedingt zu beachten gute Ausrüstung mitzunehmen! Zudem erfordert die Tour eine gewisse Schwindelfreiheit und Trittfestigkeit. Die Tour führt vom Salzburger Land – genauer gesagt von den weltweit bekannten Krimmler Wasserfällen – nach Tirol, direkt in die Reichenspitzgruppe und endet nach 4 Tagen im Wandergebiet Gerlosstein am Hainzenberg.

Lassen Sie sich auf ein Abenteuer mit den besten Freunden ein und erleben Sie die fabelhafte Bergwelt der Zillertal Arena, bei dieser ganz besonderen und herausfordernden Tour.

4 Tage, über 3.000 Höhenmeter

Die Tour führt vom Salzburger Land – genauer gesagt von den weltweit bekannten Krimmler Wasserfällen – nach Tirol, direkt in die Reichenspitzgruppe. Dort wird die erste Übernachtung auf der Zittauer Hütte gemacht. Am nächsten Tag geht es dann über die steile Keeskarscharte nach Gerlos im Zillertal, wo für die zweite Nacht ein komfortables Hotelbett wartet.

Von Gerlos aus geht es an Tag drei einem unvergesslichen Höhepunkt entgegen, dem Gipfelsieg am Brandberger Kolm. Beim Kolmhaus kann noch eine kurze Rast eingelegt werden, übernachtet wird dann im Berghotel Gerlosstein.

Am letzten Tag führt zum Ausklang eine leichte und entspannte Wanderung zurück ins Tal. Wer das Finale der Tour lieber gemütlich erleben will, beendet die Mannsbilder Tour anstatt zu Fuß mit einer Gondelfahrt ins Tal.

Infos zur Tour

Leistungen

  • 2 Hotelübernachtungen (Krimml, Gerlos) im Doppelzimmer mit HP
  • 1 Übernachtung im Bettenlager Zittauer Hütte mit HP
  • 1 Übernachtung im Doppelzimmer im Berghotel Gerlosstein mit HP
  • Willkommenspaket mit Tour-Infos und Wanderkarte
  • Erinnerungsgeschenk

ab EUR 287,00

Buchbar von Juli bis Mitte September 2021 im Tourismusbüro Zell-Gerlos.

Tag 1: Atemberaubender Panoramablick!

Wir beginnen unsere Tour am südlichen Ortsrand von Krimml. Zunächst führt uns der Wanderweg dem Aussichtsweg der Krimmler Wasserfälle entlang bis zum obersten Wasserfall. Hier beginnt das Krimmler Achental, eines der schönsten Hochtäler im Nationalpark Hohe Tauern. In der Mitte dieses Tales liegt das Krimmler Tauernhaus. Nach wohlverdienter Rast führt uns die Wanderung (Weg Nr. 511) hinauf ins Rainbachtal. Kurz nach dem Schlagegg geht es rechts den Steig hinab und dann in Kehren hinauf zum Rainbachsee (2.404 m) und links am See entlang über den gesicherten Steig zur Rainbachscharte (2.724 m). Von hier führt uns ein Steig hinunter, vorbei am oberen Wildgerlossee, weiter in Serpentinen zum unteren Wildgerlossee und an dessen Ufer entlang zur Zittauer Hütte. Die idyllische Lage der Hütte am See, zu Füßen der Reichenspitzgruppe ist einzigartig. Hier auf 2.329 m werden wir auch zum ersten Mal übernachten.

Der zweite Tag beginnt zunächst mit einem leichten Abstieg. Nach 10 Minuten biegen wir auf der Moräne (Wegweiser) links ab und steigen rund 100 Meter hinunter zum Gletscherbach. Nach Querung des Baches führt der Weg zunächst über grasbewachsene Flanken, später über Geröllfelder in ca. 2 Stunden hinauf zur Scharte. Kurz vor der Keeskarscharte führt ein Felsband (durch Drahtseil gesichert) zum Übergang. Über Stufen geht es zunächst steil bergab auf einen Felskopf zu. Von hier haben wir einen wunderbaren Ausblick auf das Schönachkees mit dem Zillerkopf. Ein gut gesicherter Steig (Trittsicherheit, Schwindelfreiheit Voraussetzung) führt hinunter zur Pasteinalm und weiter zur Issalm. Vorbei an der Jausenstation Lackenalm verlassen wir das Schönachtal und erreichen den Ort Gerlos.

Der dritte Tag beginnt mit einer beschaulichen Wanderung am Gerlosbach, später am Gmünder Stausee entlang zum Gasthof Kühle Rast. Von hier führt ein Güterweg durch das Schwarzachtal zur Unteren bzw. von dort hinauf zur Oberen Schwarzachalm. Von hier bringt uns ein Wanderweg in ca. 2 Stunden zum Brandbergjoch auf 2.307 m. Gemütlich steigen wir in ca. 20 Minuten hinunter in Richtung Kolmhaus. Bevor wir das Kolmhaus erreichen geht es linker Hand zum Brandberger Kolm, ein markanter Gipfel auf 2.700 m mit einem unvergesslichen Panoramablick. Für den Aufstieg und den Abstieg vom Brandberger Kolm rechnen wir ca. 2 Stunden ein. Übernachtet wird im Berghotel Gerlosstein, dieses errreichen Sie über den Weg zurück nach Gerlosstein Richtung Heimjöchl.

Bevor es weitergeht, gibt es noch die Möglichkeit den Themenweg Alpenpromenade zu erkunden. Auf liebevoll gestalteten Infotafeln erfährt man viel Wissenswertes der Zillertaler Geschichte und Kultur. Unser nächster Anhaltspunkt ist die „Kotahorn Alm“. Es besteht nun die Möglichkeit den ausgewiesenen Wanderwegen hinunter nach Hainzenberg zu folgen. Rückfahrt nach Gerlos mit dem Linienbus.

Bergerlebnis für echte Männer!

Sich von der malerischen Bergwelt der Zillertal Arena begeistern lassen – und sich dabei selbst herausfordern. Das ist das erklärte Ziel der Mannsbilder Tour.

Anfrage

dein Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps rund um die Zillertal Arena, aktuelle Angebote, Veranstaltungen und vieles mehr.