Krimmler Tauernhaus - Birnlücke - Krimmler Tauern (Rundweg)

Überblick

Gehzeit Gesamt
9 h
Länge
24.15 km
Schwierigkeit
Höhenmeter Bergauf
1519 hm
Höhenmeter Bergab
1464 hm
Höchster Punkt
2665 m
Ausgangspunkt:
Krimmler Tauernhaus
Endpunkt:
Krimmler Tauernhaus
Ausrüstung:
Bergschuhe, wetterfeste Bekleidung, Trinkflasche, Wanderstöcke empfehlenswert
Beste Jahreszeit:
JUN, JUL, AUG, SEP

Höhenprofil

Höhenprofil

Wetter

Wetter heute
Überwiegend sonnig
Wetter morgen
Leichte Schneeschauer, Sonne und Wolken

Beschreibung

Der Rundweg mit Geschichte - wandern auf der Grenze von Österreich und Südtirol.

Vom Krimmler Tauernhaus wandert man bis zum Talschluss des Krimmler Achentales. Auf diesem Weg kommt man an einigen Almen vorbei. Direkt bei der Innerkeesalm zweigt rechts der Wanderweg Richtung Birnlücke ab, auf diesem überquert man im Bereich der Alm die Krimmler Ache. Nun geht es in Serpentinen über eine Steilstufe hinauf und weiter über die Grasleitenhänge zur Birnlücke. Hier ist die österreichisch - italienische Staatsgrenze. Steigt man auf der Südseite ca. 45 min. ab, erreicht man die Birnlücken Hütte, welche eine gute Einkehrmöglichkeit bietet. Von hier wandert man ziemlich auf gleicher Höhe bleibend auf dem Lausitzerweg Richtung Westen. Auf diesem Weg kommt ein kurzes Teilstück, wo man steil über seilversicherte Treppen - die sogenannte Teufelsstiege - absteigt. Kurz vor dem Krimmler Tauern passiert man eine italienische Zollhütte, die Neugersdorfer Hütte. Ab dem Krimmler Tauern ist man wieder auf österreichischem Staatsgebiet. Über die Tauernleiten geht es in das Windbachtal hinunter. Im Bereich der Außerunlaß Alm kommt man wieder auf den breiten Almweg, der zurück zum Tauernhaus führt.

dein Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps rund um die Zillertal Arena, aktuelle Angebote, Veranstaltungen und vieles mehr.