Gemeinsam Für ein gesundes Miteinander.

Das Skifahren wird in dieser Saison etwas anders sein. Dennoch profitieren Sie im Zillertal und Pinzgau von umfassenden Winterangeboten. Skivergnügen am Berg und die unterschiedlichen Aktivitäten abseits der Piste, lassen Winterträume wahr werden. Unser Skiticket bietet auf 147 Pistenkilometern, mit 52 Bahnen und Liften und einer Seehöhe bis zu 2.500 Höhenmetern nicht nur jede Menge Winterspaß, sondern auch ausreichend Sicherheitsabstand. Auch für Schlauchschals die im Winter als Masken dienen ist gesorgt. Sie sind in 3 Varianten kostenlos in allen Verkaufsstellen erhältlich.

Diese Seite wird laufend aktualisiert und erweitert.
Änderungen vorbehalten.
Stand 25.11.2020

Happy & Safe. Gemeinsam gesund.

Die Sicherheit sowie die Gesundheit unserer Gäste, Mitarbeiter und Bewohner hat für uns oberste Priorität. Neben den aktuell geltenden Vorgaben der Bundesregierung haben wir ergänzende Maßnahmen für Ihre Sicherheit erarbeitet. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben kann es zu Änderungen und Anpassungen der Maßnahmen kommen.

Jeder Einzelne von uns leistet einen wichtigen Beitrag für ein sicheres Miteinander. Wir bitten daher diese Präventionsmaßnahmen einzuhalten:

Leitfaden für dich als Gast

Mund-Nasen-Schutz tragen, um sich und andere zu schützen.

 

Mindestens 1 m Abstand zu fremden Personen halten.

 

Für Durchlüftung der Gondelkabine während der Fahrt sorgen.

 

Hände mehrmals täglich waschen und desinfizieren.

 

Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben.

 

Allgemeine Hygiene-Regeln immer beachten.

 

Nach Möglichkeit kontaktlos bezahlen & Skiticket Webshop nutzen.

 

Eigenverantwortung für sich & die Familie.

 

Hinweisschilder & Anweisungen der Mitarbeiter beachten.

 

Benutzte Taschentücher und (nicht waschbare) Masken entsorgen.

 

Mund-Nasen-Schutz nicht in der Gondelkabine zurücklassen.

 

Niesen oder husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.

 

Unsere COVID-19 Sicherheitsmaßnahmen

COVID-19 Verhaltenskodex der Zillertaler Seilbahnen

Liebe Wintersportfreunde!

Große Veränderungen haben die letzten Monate geprägt – COVID-19 beeinflusst weltweit unser Leben. Sicherheit und die persönliche Gesundheit jedes einzelnen Menschen stehen noch stärker als bisher als höchstes Gut im Zentrum – auch im Denken und Handeln unserer Seilbahnunternehmen. Wir bauen auf die Verordnungen der Österreichischen Bundesregierung, die eine Reihe von Maßnahmen zum Schutz aller Gäste und Mitarbeiter vorsehen.

Gemäß aktueller Verordnung der österreichischen Bundesregierung fallen die Seilbahnen unter die Regelungen für öffentliche Verkehrsmittel. Hier ist ein Sicherheitsabstand von 1 Meter grundsätzlich einzuhalten, kann bei starkem Andrang aber unterschritten werden. Überall wo der 1 Meter Abstand nicht eingehalten werden kann, ist ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen. Dies gilt auch für sämtliche Anstehbereiche und den Kassenbereich. In den Seilbahnkabinen, auf den Liftsesseln und am Schlepplift (Doppelbügel) ist in jedem Fall ein MNS zu tragen.

Unter Einhaltung der aktuell gültigen Verordnungen und zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen sind wir fest davon überzeugt, dass Sie im Zillertal mit 180 Seilbahnen und Liften und auf 542 Pistenkilometern mit ausreichend Sicherheitsabstand erholsame und sichere Wintertage verbringen können!

Allgemeine Informationen und organisatorische Maßnahmen der Zillertaler Seilbahnen für Ihren sicheren und erholsamen Urlaub:

  • HINWEISBESCHILDERUNG UND INFORMATIONSPUNKTE IM SKIGEBIET:
    Diese weisen Sie bei den Seilbahnen und im gesamten Skigebiet auf unseren Verhaltenskodex hin.
  • MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS):
    Das Tragen eines MNS ist in den entsprechend gekennzeichneten Bereichen verpflichtend (siehe auch im Folgenden). Neben den herkömmlichen Mund-Nasen-Schutz-Masken gelten laut derzeitigem Stand auch Multifunktionstücher, Skimasken, Bandanas, Buffs, Schlauchschals, etc. als Mund-Nasen-Schutz. Wichtig ist, dass der Mund und die Nase komplett bedeckt sind und so das Verbreiten von Tröpfchen beim Sprechen, Husten und Niesen vermieden wird. In allen Bergbahnkassen der Zillertal Arena erhalten Sie Ihr individualisiertes Zillertal Arena Multifunktionstuch.
  • ORGANISIERTE ANSTEHBEREICHE:
    Die Anstehbereiche organisieren wir unabhängig von den aktuellen rechtlichen Vorgaben so, dass eng zusammenstehende Personengruppen möglichst vermieden werden. Bitte halten Sie ausreichend Abstand zu fremden Personen, und warten Sie im Kassenbereich, bis der Gast vor Ihnen die Kassa verlassen hat.
  • HANDHYGIENE:
    Bei unseren Seilbahnanlagen im Indoor-Bereich installieren wir für Sie ausreichend Hand-Desinfektionsmöglichkeiten.
  • PERSONENZAHL:
    Eine Reduzierung der höchstzulässigen Personenanzahl in den Seilbahnkabinen oder den Sesselbahnen ist rechtlich nicht verpflichtend, von einer Ausnutzung der erlaubten Kapazitäten sehen wir bei entsprechend geringem Fahrgastaufkommen aber ab. In den Seilbahnkabinen, auf den Liftsesseln und am Schlepplift (Doppelbügel) ist in jedem Fall ein MNS zu tragen.
  • DESINFEKTIONSMASSNAHMEN:
    Alle geschlossenen Fahrbetriebsmittel (Gondeln) werden mehrmals täglich mittels Kaltvernebelung desinfiziert. Auch in Aufzugskabinen, bei Rolltreppen, Sanitäranlagen, Skidepots und Erste-Hilfe-Räumen werden ebenfalls regelmäßig Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt.
  • MITARBEITER/INNEN BERGBAHNEN:
    COVID-19-Test: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden vor der erstmaligen Aufnahme ihrer Tätigkeit auf Covid-19 getestet. Bei jenen, die im Kundenkontakt stehen, erfolgen anlassbezogene oder regelmäßige Folgetestungen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind angewiesen, im direkten Gästekontakt zum beiderseitigen Schutz einen MNS zu tragen.

 

Was Sie für ein sicheres Mit- und Füreinander tun können:

  • RANDZEITEN NÜTZEN:
    Nützen Sie die Randzeiten mit geringem Andrang, um entspannt ins Skigebiet und wieder zurück in die Unterkunft zu kommen: alle Zillertaler Seilbahnen bieten Ihnen frühe Beginnzeiten, um vor dem Hauptandrang entspannt ins Skigebiet zu gelangen. Auch für die Rückfahrt ins Tal können Sie solche Randzeiten wählen. Damit profitieren Sie auch in unseren Gratis-Skibussen von einer entspannten Fahrt.
  • MUND-NASEN-SCHUTZ TRAGEN:
    Bitte führen Sie immer einen Mund-Nasen-Schutz mit und verwenden Sie diesen, wenn der vorgeschriebene Mindestabstand gegenüber anderen Personen nicht eingehalten werden kann. In diesen Bereichen ist das Tragen eines MNS (Schutzmaske, Schlauchschal, Multifunktionstuch, …) verpflichtend: bei den Skipassverkaufsstellen der Seilbahnen, im Zugangsbereich bei allen Seilbahnen (achten Sie auf die Kennzeichnung), im Stations-, Zu-/ Ausstiegsbereich sowie während der Fahrt mit den Seilbahnen (Kabinen-/ Sesselbahnen, Sessellifte, Schlepplifte), bei Verwendung der Förderbänder (Übungsgelände), bei der Nutzung der WC-Anlagen, im Skishop / Skidepot, im Skibus, in der Berggastronomie gemäß den unten angeführten Vorgaben.
  • ABSTAND HALTEN:
    Bitte halten Sie ausreichend Abstand zu fremden Personen. Der Mindestabstand ist nach Möglichkeit auch in den Seilbahnkabinen einzuhalten.
  • FÜR DURCHLÜFTUNG SORGEN:
    Bitte durchlüften Sie gegebenenfalls die Seilbahnkabinen während der Fahrt.
  • AUF HANDHYGIENE ACHTEN:
    Beachten Sie bitte die allgemeinen Hygieneregeln und waschen Sie regelmäßig Ihre Hände. In den Seilbahnstationen im Indoor-Bereich stehen Ihnen Desinfektions-mittelspender zur Verfügung.
  • GEBRAUCHTE SCHUTZMASKEN ENTSORGEN:
    Bitte lassen Sie Ihre gebrauchte Schutzmaske oder Taschentücher nicht in den Seilbahnkabinen zurück, sondern entsorgen Sie diese ordnungsgemäß. In den Stationsbereichen stehen Ihnen Mülleimer zur Verfügung.
  • ANWEISUNGEN BEFOLGEN:
    Bitte befolgen Sie die Verhaltensempfehlungen und auch die Anweisungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insbesondere auch in Bezug auf die geltenden Hygienebestimmungen.
  • BARGELDLOS BEZAHLEN ODER NOCH BESSER: ONLINE SKITICKET KAUFEN:
    In allen Bereichen der Zillertal Arena soll nach Möglichkeit kontaktlos bezahlt werden. Um ein Anstehen im Kassenbereich zu verhindern, bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit den Skipass bequem von zu Hause in unserem Webshop zu kaufen. Es gibt die Möglichkeit eine bestehende Chipkarte aufzuladen oder sich mittels QR-Codes seinen Skipass an allen Talstationen der Zillertal Arena bequem an unseren Pick-Up Stationen abzuholen. Weiters steht in jedem Teilgebiet der Zillertal Arena ein kontaktloser Skiticket-Verkaufsautomat zur Verfügung, welcher 24 Stunden für unsere Gäste verfügbar ist. Jetzt Skipass online kaufen: www.zillertalarena.com/webshop
  • NUR GESUND AUF DIE PISTE:
    Wenn Sie Symptome aufweisen, die auf eine mögliche Covid-19 Infektion hinweisen könnten (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Geschmacks-/Geruchsverlust, ...), bleiben Sie bitte in Ihrer Unterkunft und kontaktieren Sie umgehend die Rezeption Ihres Beherbergungsbetriebes oder einen Arzt.
  • EIGENVERANTWORTUNG ZEIGEN:
    Bitte zeigen Sie Eigenverantwortung und schützen Sie dadurch Ihre Gesundheit sowie die Gesundheit Ihrer Mitmenschen.

 

UNSERE BITTE AN SIE!

Beachten und befolgen Sie bitte unseren Covid-19 Verhaltenskodex und genießen Sie Ihren Winterurlaub in den Zillertaler Skigebieten! Wir evaluieren laufend die Situation und passen unseren Verhaltenskodex im Hinblick auf sich allenfalls ändernde gesetzliche oder behördliche Vorgaben an.

Nachfolgend finden Sie den Verhaltenskodex der Zillertaler Seilbahnen, Informationen zur Pandemierückvergütungsgarantie der Saisonkarte Zillertal sowie zusätzliche Informationsblätter der Wirtschaftskammer Österreich / Fachverband der Seilbahnen zu den aktuell gültigen Schutzmaßnahmen als Download:

Informationsblatt "Verhaltenskodex der Zillertaler Seilbahnen"

Informationsblatt zur Pandemie-Rückvergütungsgarantie - Saisonkarte Zillertal

Rückvergütungsantrag Saisonkarte Zillertal

Informationsblatt "Vor und Während der Gondelfahrt"

Öffentlicher Verkehr & Skibusse

Auch im Winter 2020/21 bringen dich unsere Linien- & Skibusse bequem und umweltfreundlich ans Ziel. Bitte unbedingt die allgemeinen Hygiene- & Abstandsregeln im jeweiligen Verkehrsmittel beachten.

  • Alle Fahrgäste müssen einen MNS tragen.
  • Diesen empfehlen wir auch im Haltestellenbereich zu tragen, sofern der Mindestabstand zu fremden Personen nicht eingehalten werden kann.
  • Neben den Fahrgästen sind auch alle Busfahrer mit Gästekontakt angewiesen, ebenfalls einen MNS zu tragen.
  • In den Ski- und Linienbussen werden täglich Oberflächendesinfektions- und Buslüftungsmaßnahmen durchgeführt.
  • In Pausen bzw. Stehzeiten werden die Busse laufend gelüftet.
  • Wir weisen darauf hin, dass gerade zu Stoßzeiten zwischen 8.30 und 9.30 Uhr und zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr die Busse und auch die Haltestellen stark frequentiert werden. Wir bitten um entsprechende Rücksichtnahme und einen geordneten Ausstiegals auch Zustieg bei den Bussen.
  • Es können bei Bedarf gezielt zusätzliche Busse eingesetzt werden, wir bitten alle Gäste jedoch die Fahrt zu planen. Eine Personenlimitierung für die Linien- und Skibusse behalten wir uns ausdrücklich vor.

Alle Infos zu den gültigen Fahrplänen und Änderungen findest du aktuell auf den Webseiten: VERKEHRSVERBUND TIROL VVT

 

Skischulen

Hier finden Sie die allgemein gültigen Regeln für den Besuch in einer Skischule. Wir bitten Sie sich über alle weiteren Maßnahmen im Detail direkt bei Ihrer Skischule in der Zillertal Arena zu erkundigen.
Zu den Skischulen in der Zillertal Arena >>

  • Beim Betreten öffentlicher Orte ist grundsätzlich gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, auch zu anderen Gruppen, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten.
  • Wenn der Mindestabstand von einem Meter zwischen Skilehrer und Skischüler nicht eingehalten werden kann, z.B. bei unbedingt notwendigen Hilfestellungen im Rahmen des Schneesportunterrichts bzw. für Hilfestellungen nach Stürzen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Um die Einhaltung der Abstandsregel (1 Meter Mindestabstand) zu vereinfachen wird empfohlen, eine Gruppengröße von maximal 10 Personen zu wählen und die zu Beginn getroffene Gruppenzusammensetzung sollte in der Folge beibehalten werden.
  • Um eine Ansammlung von vielen Gruppen zu vermeiden, werden die Sammelplätze räumlich möglichst großzügig gewählt. Die Startzeiten für Privat- bzw. Gruppenunterricht werden so geplant, dass große Gruppenansammlungen vermieden werden.
  • Bei der Benützung von Seilbahnen sind die Maßnahmen zur Sicherheit im Skigebiet einzuhalten. Bitte beachten Sie die Hinweisschilder und Lautsprecherdurchsagen vor Ort.
  • Skikurse sollen im Vorfeld nach Möglichkeit online gebucht werden.
  • Die allgemeinen Hygiene Regeln (Hände waschen & desinfizieren) immer beachten!
  • Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben.
Beherbergungsbetriebe & Unterkünfte

Sinngemäße Wiedergabe der Covid-19 Fassung Lockerungsverordnung sowie der Empfehlungen der Wirtschaftskammer Österreich:

  • Mindestens 1 Meter Abstand zu Personen halten, die nicht im selben Haushalt leben. Der Mindestabstand gilt nicht, wenn durch geeignete Schutzmaßnahmen zur räumlichen Trennung (Plexiglasscheiben, etc.) das Infektionsrisiko minimiert werden kann. Die Einhaltung des Mindestabstandes gilt ebenso für Fitness- und Wellnessbereiche. Hierzu beachten Sie bitte die Informationen der jeweiligen Beherbergungsbetriebe.
  • Mund-Nasen-Schutz in allgemein zugänglichen Indoor-Bereichen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr oder Personen, denen es aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann.
  • Im Vorfeld nach Möglichkeit reservieren. Stausituationen bei der Rezeption und im Restaurant reduzieren.
  • Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen. Rechnung vorzugsweise mit Karte begleichen.
  • An Anweisungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten.
  • Auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten.
  • Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife mind. 30 Sekunden waschen.
  • Berührung im Gesicht mit ungereinigten Händen vermeiden.
  • Niesen oder husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Bei Anzeichen von Krankheit nicht verreisen. Bei Anzeichen während des Aufenthaltes Kontakt mit Gastgeber aufnehmen.

 

Mit Ihrer Umsicht schützen Sie sich selbst sowie auch die anderen Gäste und Ihre Gastgeberinnen und Gastgeber! Mehr Infos erhalten Sie direkt bei Ihrem Unterkunftsbetrieb oder auf: https://www.sichere-gastfreundschaft.at/beherbergung/

Berggastronomie & Restaurants

Sinngemäße Wiedergabe der Covid-19 Fassung Lockerungsverordnung sowie der Empfehlungen der Wirtschaftskammer Österreich:

  • Registrierungspflicht der Gäste - Betriebe müssen gemäß Verordnung Namen, Telefonnummer, E-Mail Adressen der Gäste erheben.
  • Mindestens 1 Meter Abstand zu anderen Personen außerhalb der eigenen Besuchergruppe (max. 6 Personen zuzüglich ihrer minderjährigen Kinder oder Personen aus dem gemeinsamen Haushalt) halten. In allen Restaurants wird auf die gesetzlich vorgeschriebenen Tischabstände geachtet.
  • In Gastronomiebetrieben gilt für die Besuchergruppe eine Obergrenze von 6 erwachsenen Personen in geschlossenen Räumen und 12 erwachsenen Personen im Freien.
  • Essen und Getränke dürfen nur im Sitzen konsumiert werden!
  • Verpflichtendes Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in geschlossenen Räumen für Gäste abseits des Verabreichungsplatzes. An den Tischen selbst wird kein Mund-Nasen-Schutz benötigt. Selbstbedienung ist zulässig, sofern durch besondere hygienische Vorkehrungen das Infektionsrisiko minimiert werden kann. Im SB Bereich ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend.
  • Im Vorfeld nach Möglichkeit Tisch reservieren.
  • Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen. Rechnung vorzugsweise mit Karte begleichen.
  • An Anweisungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten.
  • Auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten.
  • Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife mind. 30 Sekunden waschen. Berührung im Gesicht mit ungereinigten Händen vermeiden.
  • Niesen oder husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben.

 

Mit Ihrer Umsicht schützen Sie sich selbst sowie auch die anderen Gäste und Ihre Gastgeberinnen und Gastgeber! Mehr Infos erhalten Sie direkt beim Gastronomiebetrieb oder unter: https://www.sichere-gastfreundschaft.at/gastronomie/

Après Ski & Nightlife

Après-Ski findet im Winter 2020/21 etwas anders als gewohnt statt. Getränke und Speisen dürfen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich nur im Sitzen konsumiert werden. Dichtgedrängtes Stehen oder Tanzen wird somit vermieden. Musikalische Unterhaltung ist in Form von Hintergrundmusik geplant. Jeder Gast wird via QR Code oder Meldeblatt registriert, um die Kette der Nachverfolgung bei Covid-19 Verdachtsfällen rasch in Gang setzen zu können. Dem gemütlichen Beisammensitzen, um den Skitag mit der Familie und Freunden Revue passieren zu lassen steht nichts im Wege. Laut aktueller Verordnung der Bundesregierung vorerst bis 22.00 Uhr.

COVID-19 Verdachtsfall - Was ist zu tun?

Solltest du während deines Aufenthaltes Symptome einer COVID 19 Erkrankung (trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit, etc.) entwickeln, so ist unbedingt die österreichische Notfallnummer 1450 anzurufen. Den Anweisungen und die weiteren Schritte (mögliche Testung, Isolation, etc.) werden dann seitens der Behörde vorgegeben und diese sind unbedingt zu befolgen. Zusätzlich den Gastgeber darüber informieren und sich gegebenenfalls selbst isolieren.

Im Notfall ist bitte immer der Notruf 144 zu rufen. Bitte auch beim Notruf Bescheid geben, dass es sich dei den Symptomen, um einen Verdachtsfall im Zusammenhang mit COVID-19 handeln könnte. Auf keinen Fall darf im Verdachtsfall persönlich eine Arztpraxis aufgesucht werden.

Covid-19 Testungen für Urlauber

Urlaub in Zell-Gerlos

Neben den regelmäßigen Covid-19 Testungen bei einer Vielzahl von Mitarbeitern in Beherbergungsbetrieben, Restaurants und Gastronomiebetrieben, Skischulen und Skiverleiher, sowie weiterer Wirtschaftsbereiche, haben auch Gäste der Region Zell-Gerlos die Möglichkeit sich vor Ort testen zu lassen.

Die Testung erfolgt mittels „PCR-Gurgeltest“ und kann bei diversen Beherbergungsbetrieben direkt im Haus durchgeführt werden. Ebenfalls gibt es öffentliche Standorte des Tourismusverbandes Zell-Gerlos, wo Testungen durchgeführt werden können.
Informationen dazu erhalten Sie beim Tourismusverband Zell-Gerlos (info@zell-gerlos.at, 0043 5282 2281).

 

Urlaub in Wald-Königsleiten

Wir sind in Wald/Königsleiten sehr bemüht, Ihnen einen schönen und stressfreien Urlaub zu gewährleisten. Dazu gehört bei uns, dass in den meisten Hotel- und Gastronomiebetrieben die Mitarbeiter regelmäßig mittels eines PCR-Tests auf Corona getestet werden. Dasselbe gilt auch für alle Skischulen und die meisten privaten Zimmer- und Wohnungsvermieter. Die Mitarbeiter der Königsleiten Bergbahnen werden ebenfalls zu Ihrer Sicherheit wöchentlich mittels PCR-Tests auf Corona getestet. Zusätzlich zu den regelmäßigen Covid-Testungen in den Bereichen Hotel, Gastronomie, Privatzimmervermietung und Skischulen haben Urlauber die Möglichkeit sich selber in der Region testen zu lassen.

Die Testung erfolgt mittels "PCR-Gurgeltest" und kann im Testcontainer in Königsleiten bzw. im Tourismusbüro in Wald durchgeführt werden. Informieren Sie sich bitte im Tourismusverbandsbüro Wald-Königsleiten (info@wald-koenigsleiten.at, 0043 6565 8243) über den für Sie idealen Testtag - für die Heimfahrt am Samstag wird dies sehr wahrscheinlich der Mittwoch oder Donnerstag sein. Den PCR-Gurgeltest erhalten Sie zum Preis von € 115,- pro Person/Test. Das Testergebnis sowie der Befund wird auf Ihr Handy geschickt.

Download Covid-19 Infos Wald-Königsleiten

 

Urlaub in Krimml-Hochkrimml

Informationen folgen in Kürze.

Reisewarnungen

Deutsche Reisewarnungen für Tirol & Salzburger Land (auszugsweise):

Aus Deutschland gilt derzeit eine Reisewarnung für Tirol (mit Ausnahme der Gemeinde Jungholz). Gäste müssen bei der Heimreise derzeit folgende Punkte beachten:

  • Bei Einreise nach Deutschland aus einem Risikogebiet muss ab sofort eine digitale Einreiseanmeldung unter www.einreiseanmeldung.de vorgenommen werden
  • Ein negativer Test (nicht älter als 48 Stunden) gilt als Ausnahme für:
    • Personen mit systemrelevanten Berufen
    • Besuche aus familiären Gründen (länger als 72 Stunden)
    • Beschäftigte von Verkehrsunternehmen, Polizisten, Sportbereich (nur Sportler/Funktionäre)
    • Nachweislich zwingend notwendige und unaufschiebbar berufs-, studien- oder ausbildungsbedingt reisende Personen bis zu 5 Tagen Aufenthalt
  • Ansonsten gilt eine 10-tägige Pflichtquarantäne für Urlaubs-Rückkehrer aus allen Gebieten der Warnliste des RKI. Die Quarantäne kann mit einem negativen Test nach frühestens fünf Tagen beendet werden.
  • Achtung! Unterschiedliche Regelungen in den jeweiligen Bundesländern, mehr dazu hier.

 

Bei Kurzaufenthalten in Tirol bestehen in mehreren deutschen Bundesländern Ausnahmeregelungen – hierzu auszugsweise:

  • Bayern: Gäste, die sich weniger als 24 Stunden in Tirol aufgehalten haben und nicht an einer kulturellen Veranstaltung, einem Sportereignis, einer öffentlichen Festivität oder einer sonstigen Freizeitveranstaltung teilgenommen haben, müssen bei der Rückreise keine Quarantänebestimmung einhalten und benötigen keinen Covid-19 Test.
  • Baden-Württemberg: Gäste, die sich weniger als 24 Stunden in Tirol aufgehalten haben, müssen bei der Rückreise keine Quarantänebestimmung einhalten und benötigen keinen Covid-19 Test.
  • Rheinland-Pfalz & Saarland: Gäste, die sich weniger als 72 Stunden in Tirol aufgehalten haben müssen bei der Rückreise keine Quarantänebestimmung einhalten und benötigen keinen Covid-19 Test.

 

Alle Details zur Muster-Quarantäne Verordnung gibt es hier.
 

Reisewarnungen weiterer Länder für Tirol (auszugsweise):

Niederlande:

  • Reisewarnung für ganz Österreich
  • Pflicht zur 10-tägigen Heimquarantäne für Reisende (nicht durch negativen PCR-Test ersetzbar)


Belgien:

  • Österreich wurde auf die „rote Liste“ gesetzt
  • Bei einer Rückreise ohne Symptome besteht bis vorläufig 15.11.2020 nach der Einreise in Belgien keine Testpflicht mehr.
  • Im Zuge der Online-Registrierung entscheidet die Behörde, ob sich Reisende nach der Ankunft in eine 10-tägige Quarantäne begeben müssen.


Großbritannien:

  • Reisewarnung für ganz Österreich
  • Registrierungspflicht für Reisende aus Österreich
  • Pflicht zur 14-tägigen Heimquarantäne für Reisende aus Österreich (nicht durch negativen PCR-Test ersetzbar)


Alle Reisewarnungen im Überblick >>

Was ist die Corona-Ampel?

Die vierstufige Farbskala der österreichischen Corona-Ampel gibt Auskunft über die aktuelle Corona-Situation im jeweiligen Bezirk.

Zur Corona Ampel Österreich

Aktuelle Covid-19 Zahlen in Tirol

Reiseversicherung

Wir empfehlen unseren Gästen den Abschluss einer COVID-19 Reiserversicherung, um einen sorgenfreien Urlaub zu erleben.

Die Reiseversicherung „Hotelstorno Plus“ unseres Partners, der Europäischen Reiseversicherung ERV, ist eine Storno- sowie Unfallversicherung.

Hier berechnen und abschließen >>

 

Mehr Informationen für ihren sicheren Urlaub

Stornogarantie für deinen Winterurlaub

Sicher & sorgenfrei: Unsichere Zeiten verlangen nach flexiblen Lösungen – das gilt umso mehr für die heurige Urlaubsplanung. Wir möchten dir für deinen Winterurlaub genau diese Flexibilität ermöglichen und eine sichere & sorgenfreie Urlaubsplanung garantieren.

Informationen für die Einreise nach Österreich

Österreichs Außengrenzen sind geöffnet. Wir freuen uns, euch bei uns begrüßen zu können! Die Einreise ist aus den meisten europäischen Ländern und einigen außereuropäischen Ländern ohne Covid-19-Test oder Quarantäne möglich.

Ski- und Winterurlaub in Zeiten von Corona

Schon im Sommer hat Österreich gezeigt, wie verantwortungsvoller Tourismus in Zeiten von Corona funktioniert. Natürlich freuen wir uns, wenn ihr uns auch im Winter eurer Vertrauen schenkt!

Jetzt buchen und Auszeit in den Bergen sichern!

„Happy & Safe“ - so lautet das Motto für Ihren Winterurlaub in der Zillertal Arena.