Sixtuskapelle

Ausflug
Kapelle

Die Sixtkapelle Der Ursprung der Sixtkapelle liegt an einer kleinen Statue, welche am Ronachweg ein einem Eschenbaum hing. Ein Bauer errichtete eine kleine Hütte für dieses Bild, welche 1579 von Hans Staiger aus Sulzau durch eine gemauerte ersetzt wurde. Die Statue wurde für ein Sixtusbild gehalten. Die Verehrung des heiligen Sixtus und die Wahlfahrten zu dieser Kappelle nahmen um 1673 stark zu, da dem gespaltenen Stein vor der Kapelle heilende Wirkung zugesprochen wurde. 1633 wurde die Kapelle mit etwas Einrichtung versorgt, aus dieser Zeit stammen auch die gotischen Statuen der Sixtkapelle - die Mutter Gottes und Papst Sixtus. Im Kampf gegen den Aberglauben wurde um 1780 der heilende Stein weggesprengt.

Sixtuskapelle.jpg
Kontaktinfo
Tourismusverband Wald/Königsleiten
Wald 126
5742 Wald im Pinzgau
Sixtuskapelle
Wald 126
5742 Wald im Pinzgau
dein Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Skigebiet, Veranstaltungen und vieles mehr.