Wanderung im Dreiländereck

Überblick

Gehzeit Gesamt
22:30 h
Länge
45.75 km
Schwierigkeit
Höhenmeter Bergauf
3673 hm
Höhenmeter Bergab
3673 hm
Höchster Punkt
2880 m
Ausgangspunkt:
Krimmler Tauernhaus
Endpunkt:
Krimmler Tauernhaus
Ausrüstung:
Bergschuh, wetterfeste Bekleidung, Regenschutz, Trinkflasche, Jause, Hüttenschlafsack, Wanderstöcke empfehlenswert
Beste Jahreszeit:
JUN, JUL, AUG, SEP

Höhenprofil

Höhenprofil

Wetter

Wetter heute
-4° Leichter Schneefall, überwiegend bewölkt
Wetter morgen
-1° Leichter Schneefall, überwiegend bewölkt

Beschreibung

Die hochalpine Rundwanderung entlang der Gebirgskämme der östlichen Zillertaler Alpen und der westlichen Venedigergruppe durch das Grenzgebiet der Länder Tirol, Salzburg, Südtirol.

Die mehr tägige Tour startet beim Tauernhaus im Krimmler Achental. Der Weg führt über die Rainbachscharte zur Zittauer Hütte im Wildgerlostal. Ein wunderschöner Blick auf den oberen und unteren Gerlossee erwartet Sie dort. Über die Rosskarscharte geht es dann bis zur Richter Hütte. Weiter wandert man über die Windbachscharte bis zum Eissee und die Zillerplattenscharte. Nun verläuft der Weg Richtung Südtirol: Heiliges Geistjöchl/Forcella di Campo. Der Lausitzerweg führt sie vorbei am Krimmler Tauern über die Teufelsstiege bis zur Birnlücken Hütte. Die Grenze zurück nach Österreich passiert man an der Birnlücke/Forcella del Picco. Die Warnsdorfer Hütte mit dem ca. 15 Min. entfernten Eissee befindet sich bereits wieder im Krimmler Achental. Anschließend wandert man von hier wieder zum Krimmler Tauernhaus - unserem Ausgangspunkt zurück.

 

dein Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps rund um die Zillertal Arena, aktuelle Angebote, Veranstaltungen und vieles mehr.