X
de
  •  
X
Zillertal Arena / Winter / Skigebiet / Biostrom

Biostrom in der Zillertal Arena

Minister Pröll vor der Photovoltaik-Anlage

Personen/Stunde
AKTUELL könn(t)en mit dem Strom aus unserer Photovoltaikanlage Skifahrer befördert werden!

Aktiver Klimaschutz "Made in Tirol" - Solarpower XL am Gerloser Vorkogel (Zillertal Arena)

Auf 2055 Meter Seehöhe leistet die Zillertal Arena mit ihrem ersten Solar-Strom- Kraftwerk einen aktiven Beitrag zur nachhaltigen Energiegewinnung. Geräuschlos, emmisionsfrei und in das Landschaftsbild bestens integriert liefert der sogenannte "Alpin Mover XL" mit seiner Nennleistung von 14,8kWp ca. 35.000 kWh sauberen Strom pro Jahr.

 

Die Sonne befördert 160.000 Skifahrer pro Saison

Mit dieser Energie können am Schlepplift Vorkogel pro Saison ca. 160.000 Personen CO2-neutral befördert werden. Außerhalb der Betriebszeiten wird der erzeugte Strom in das öffentliche Stromnetz eingespeist, was einen großen zusätzlichen wirtschaftlichen Nutzen bedeutet.

 

Von morgens bis abends in Harmonie mit der Sonne

Die, vom Tiroler Photovoltaik Pionier HILBER SOLAR in Steinach am Brenner entwickelte und gefertigte, 2-achsige Nachführanlage richtet ihre Solarzellen, ähnlich wie eine Sonnenblume, automatisch und exakt nach dem Sonnenstand aus und erreicht dadurch eine um bis zu 40% höhere Stromausbeute als vergleichbare fix installierte Anlagen.

 

Tiroler Kompetenzen vereint

Bei der Zillertalarena und bei HILBER SOLAR wird auf ein nachhaltiges Engagement für den Umweltschutz am Standort Tirol großer Wert gelegt. Diese Anlage ist der Beweis, dass durch Tiroler Erfindertum gepaart mit einem innovativen Unternehmen in der Seilbahnbranche, ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden kann – und dieser sich auch noch finanziell rechnet!

 

Zukunftssicher investiert

Durch das dezentrale Konzept, jede Anlage ist für sich autonom, lassen sich Erweiterungen jederzeit leicht realisieren. Im Rahmen eines Besuches überzeugte sich der damalige Finanzminister und Vizekanzler Dipl.Ing. Josef Pröll persönlich von der bisher einzigartigen Installation im hochalpinen Umfeld.

 

In Gerlos verschwinden die Kamine

Biomasseheizwerk versorgt mittlerweile über 100 Häuser

 

Die Zahlen sind beeindruckend. 5,2 Mio. Euro Investitionsvolumen, 7200 Meter Trasse, 111 Gebäude versorgt, ein Großteil davon mit gewerblichem Hintergrund, 1,4 Mio. Liter Heizöl weniger und eine Einsparung von 3.800 Tonnen CO2 – das schafft das im November in Betrieb gegangene Biomasseheizwerk in Gerlos. Sehr zur Freude der Betreibergesellschaft. Die Gemeinde Gerlos, Installateur Franz Haas und die Bioenergie Tirol sorgen für Wärme im Zillertaler Ort.

 

PDF zum Download

 

BMW Logo
Zillertal Arena,
A-6280 - Zell im Zillertal, Tirol, Österreich, Rohr 23 , Fax 7165-235 · Infotel.: 0043/(0)5282/7165-226 info [at] zillertalarena [dot] com